Was ist Gesundheit?

bluete_weissGesundheit ist ein sich selbstregulierender Zustand, der sich nur bedingt erfassen oder objektivieren lässt. Nach der Definition der WHO ist Gesundheit die Summe der seelischen, körperlichen und sozialen Faktoren, die individuell für den Einzelnen diesen Zustand ausmachen.
"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts" (Schopenhauer)

Gesundheit als Wert ist das essentiell-Wichtigste, das wir Menschen in unserem Leben gegeben haben und erhalten können. Gesundheit ist auch ein relativer Zustand, da er von Umweltfaktoren, genetischen Voraussetzungen, sozialen und individuellen Bedingungen und Möglichkeiten abhängt. Wohlbefinden kann wegen seiner subjektiven Komponente sogar bei einem objektiv kranken Menschen vorliegen.
Wohlbefinden schließt einen hohen Grad an Selbstzufriedenheit mit ein. Es unterliegt sehr stark geistig-seelischen Einflüssen. Es ist aber auch eine Form von Kompetenz im Umgang mit dem subjektiv Erlebten und dem eigenen Handeln. Sowohl das subjektive Gefühl von Attraktivität als auch von Glück entwickelt sich über das Wohlbefinden.

Gesunderhaltung ist die Kunst, die eigene Gesundheit auf verschiedenen Ebenen zu erhalten und zu entwickeln. Das Gesundheitsmangement und Gesundheitscoaching legt die Betonung auf die Steuerbarkeit und Planbarkeit des Umganges mit Gesundheit. Auch die Präventivmedizin oder die Gesundheitsprophylaxe beschäftigen sich mit der Gesunderhaltung und der Entwicklung von Fähigkeiten in diesem Sinn.

Je mehr Sie über Gesundheit und Gesunderhaltung wissen, umso umfassender können Sie für sich und Ihre Gesundheit Verantwortung übernehmen. Folgende Bereiche sind für die Gewinnung und Erhaltung von Gesundheit wichtig.

In den Gesundheitsinformationen erhalten Sie zu den verschiedenen Aspekten von Gesundheit – der seelisch-geistigen Ebene, der Ernährungung und über Bewegung bis hin zur Sexualität nützliche Informationen.

organuhr