Gesundheit wiedergewinnen

kirschblueteWas ist Krankheit?

Es gibt innere und äußere Faktoren, die das körperliche und seelische Gleichgewicht angreifen können. Krankheit ist das Resultat einer Einwirkung von Innen oder Außen auf das energetisch-kybernetische System, den Menschen......

Die äußeren Faktoren sind von der naturwissenschaftlich orientierten Wissenschaft teilweise gut erforscht. Hier liegen die größten Erfolge der Schulmedizin: Bakterien, Viren, Gifte und Umwelteinflüsse, die die Gesundheit angreifen können und deren Behandlung mit Hilfe der Schulmedizin (Allopathie) teilweise lebensrettend sein kann. Weiterhin gilt dies für die verschiedenen Operationsmethoden in der Behandlung von schweren Erkrankungen oder Verletzungen.

Die Inneren krankheitsverursachenden Faktoren sind entweder angeboren, vererbt oder eine Auswirkung innerseelischer Konflikte. In diesem Bereich liegt die weitaus überwiegende Zahl an  Gesundheitsstörungen. Sie umfassen Befindensstörungen, funktionelle Störungen, psychosomatische und chronischen Erkrankungen. In der Behandlung dieser Störungen ist die Schulmedizin nur eingeschränkt erfolgreich. Hier liegen die Haupterfolge der Regulationsmedizin.

Die Entstehung einer manifesten Erkrankung ist gerade bei chronischen und psychosomatischen Krankheiten ein oft mehrjähriger Prozess, der sich stoppen und zu einem unterschiedlich hohen Anteil rückgängig machen lässt. Hier kommt der Lebensstiländerung – einer Umstellung von Ernährung, Bewegung und Lebensführung – eine entscheidende Bedeutung zu. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter Gesundheit.