Altern und Ernährung

huelsfrueBasis einer guten Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen sollte eine ausgewogene Ernährung sein.
In Zeiten, in denen eine gesunde Ernährung nicht oder nur bedingt möglich ist, sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll, wie z.B.:



  • Vitamin- und Mineralstoffpräparate
  • Hefeprodukte wie Hefeflocken, Hefetabletten
  • Eiweißkonzentrate
  • Verdauungsfördernde Präparate wie Leinsamen, Kleie, Milchzucker
  • Natürliche Vitamin- und Mineralstoffprodukte, z.B. Acerola-Taler, Sanddornsirup, Hagebuttenmus, Holundersaft

Die folgende Tabelle gibt Aufschluss, welche Mängel entstehen können, wenn Nahrungsmittelgruppen vernachlässigt werden und zeigt empfehlenswerte Wege zu deren Beseitigung auf.


Ernährungsgewohnheit Möglicher Mangel Ergänzungs-Produkte
wenig Obst Vitamin C Acerola-Produkte, Ascorbinsäure, Sanddornsirup, Hagebuttensaft oder -mus
wenig Gemüse Carotin, Vitamin C, Folsäure, Ballaststoffe wie oben, Präparate mit Kombination A, C, E, Vitamin B-Komplex, Karottenmus oder -saft
wenig Milch und Milchprodukte Calcium, Vitamin B2 Calcium-Präparate, Hefeflocken, Weizenkeime, Weizenkeimextrakte, Vitamin-B-Komplex
wenig Vollkornprodukte Vitamin B1, B2, B6, Magnesium, Ballaststoffe Vitamin-B-Komplex, Weizenkeime, Hefeflocken, Hefeextrakte, Magnesiumpräparate, Leinsamen, Kleie
wenig Fisch Jod jodiertes Salz, Algentabletten, Jodtabletten
kein Fleisch, keine Wurst, wenig Milchprodukte Calcium, Eisen, Zink, Vitamin B12, Eiweiß Hefeprodukte, Präparate mit Vitamin B12, Eisenpräparate kombiniert mit Spurenelementen, Eiweißpräparate
falls Sie rauchen
(Nikotin ist ein Vitaminräuber !)
Vitamine C, E, Karotin, Selen Vitamin C-Präparate (siehe oben), Weizenkeime, Weizenkeimextrakte, Kombipräparate mit Vitamin C, Karotin und Selen
falls Sie häufig oder regelmäßig Alkohol trinken  B-Vitamine, Calcium, Carotin, Magnesium, Vitamin C Präparate mit Vitamin B-Komplex, Magnesiumpräparate, Calciumpräparate, Vitamin C-Präparate (siehe oben)
wenn Sie selten spazieren gehen Vitamin D Kombi-Präparate Vitamin D und Calcium


Wenn das Essen Probleme bereitet


Der Zustand des Gebisses bestimmt die Kaufähigkeit. Diese ist ein wichtiges Kriterium bei der Ernährung, besonders dann, wenn sie eingeschränkt ist.
Schlecht oder ungenügend gekaute Nahrung ist schwer verdaulich und belastet die Verdauungsorgane.

Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie sich vollwertig ernähren können, auch wenn die "Dritten" Probleme bereiten:

Müsli aus feinen Getreideflocken, angereichert mit Weizenkeimen, Joghurt und gedünstetem Obst oder Obstmus.

Getreidebreie mit Obst oder, wenn Sie es lieber herzhaft mögen,  mit gedünstetem, evt. püriertem Gemüse.

Äpfel und anderes Obst fein geraspelt - zusammen mit Joghurt oder Quark eine leckere Zwischenmahlzeit oder ein Dessert.

Gemüse wie Karotten, Sellerie, Blumenkohl fein raspeln und mit etwas Öl und Zitrone angemacht als kleine Rohkost.

Gemüse gedünstet und püriert.

Aus sämtlichen Gemüsesorten zusammen mit Kartoffeln oder Getreide (z.B. Grünkern) eine Suppe kochen. Wenn sie gar ist, diese pürieren.

Hackfleischgerichte sind leicht zu kauen.

Gedünsteter Fisch mit Kartoffelbrei und Karottenmus - eine leicht verdauliche und gesunde Mahlzeit.

Gemüse- und Obstsäfte spenden reichlich Vitamine und Mineralstoffe.

Obst- oder Gemüsesaft vermixt mit Magermilch oder Buttermilch - ein leckerer, gesunder und bekömmlicher Mix.

Häufig verabreicht man älteren Menschen eine sogenannte "Schonkost", die jedoch leider in den wenigsten Fällen vollwertig ist und alle Nährstoffe in ausreichender Menge enthält.
Die leichte Vollkost, wie diese Ernährungsform heute genannt wird, soll zur Entlastung einzelner Verdauungsorgane oder des gesamten Organismus beitragen, also reizarm sein. Viele ältere Menschen sind selbst in gesunden Tagen auf eine solche leichte Kost angewiesen.

Auch die leichte Vollkost sollte vollwertig zusammengesetzt sein und den Körper mit allem Notwendigen versorgen. Dass dies möglich ist, veranschaulicht folgende Übersicht.
Lebensmittelauswahl bei leichter Vollkost
Auch die leichte Vollkost sollte vollwertig zusammengesetzt sein und den Körper mit allem Notwendigen versorgen. Dass dies möglich ist, veranschaulicht folgende Übersicht.

Lebensmittelauswahl bei leichter Vollkost

Lebensmittelgruppen empfehlenswerte
Lebensmittel
weniger  empfehlenswerte Lebensmittel
Brot und Backwaren abgelagerte Produkte, Brot aus feingemahlenem vollen Korn,
fettarme Backwaren (Kekse)
frisches Brot, grobe Brotsorten, frisches Hefegebäck, fettreiche Backwaren
Kartoffeln Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, 
Kartoffelbrei 
(fettarm zubereitet)
fette Zubereitungen wie z.B. Pommes frites, Bratkartoffeln, Rösti etc.

 

Reis, Teigwaren fettarme Zubereitung fette Zubereitung
Gemüse und Salat fettarm zubereitete junge, zarte Gemüsesorten, z.B. Karotten, Blumenkohl, Kohlrabi, Blattsalate, Brokkoli schwerverdauliche, blähende Gemüsesorten wie z.B. Gurken, Kohl, Zwiebeln, Paprika, Hülsenfrüchte, fettreiche Zubereitungsformen
Obst rohes, reifes Obst, Kompott, Obstsäfte, Obstkonserven (möglichst ohne Zucker) unreifes, saures Obst, zuckerreiche Obstkonserven, Fruchtsaftgetränke, evt. Steinobst
Fleisch  mageres, zartes Fleisch, gekocht, gegrillt oder in Folie zubereitet fettreiche, stark gewürzte Stücke, gebraten oder geräuchert
Wurstwaren magere Sorten (z.B. Geflügelwurst, gekochter Schinken, deutsches Corned Beef, Roastbeef) fettreiche Wurstsorten  (z.B. Salami, Leberwurst, Mettwurst, Bratwürste), geräucherte Wurstwaren
Fisch magere Seefische, Forelle, gekocht, gedünstet oder gegrillt fettreiche Fischsorten, Räucherfisch, Fisch in Konserven
Eier weichgekochte Eier, Eierstich, Rühreier, Pfannkuchen (mit wenig Fett zubereitet) hartgekochte Eier, stark gezuckerte und fettreiche Eispeisen
Milch und Milchprodukte alle fettarmen Sorten wie fettarme Milch (1,5%), Buttermilch, Molke, Kefir, Dickmilch, Quark, 
fettarme Käsesorten
fettreiche Milchprodukte, fettreiche und stark gewürzte Käsesorten, Sahne
Getränke Malzkaffee, verdünnte Gemüse- und Obstsäfte, Kräutertees, Früchtetee, stilles Wasser Bohnenkaffee, Alkohol, Limonaden, Colagetränke, kohlensäurehaltige Mineralwasser


Im Einzelfall muss natürlich bei der Nahrungsmittelauswahl die individuelle Verträglichkeit beachtet werden!